Rezension - "Küssen verboten, lieben erlaubt" von Sarah Saxx

Küssen verboten, Lieben erlaubt
Verlag : Books on Demand 
Autor/-in : Sarah Saxx
Seiten : 236
Preis: Taschenbuch: 8,99 €
          e-Book: 2,99 €
Reihe : Greenwater Hill 5

Achtung! Diese Rezension kann Spoiler enthalten!

Inhalt: 
Phoebe Harris hat sich von ihrem langjährigen Freund getrennt und zieht von Vancouver zurück in ihre Geburtsstadt Greenwater Hill, wo sie als Verkäuferin in der Bäckerei einen Job findet. Als ihr der smarte Officer Dean Hunter erst aus einer prekären Situation heraushilft und sich anschließend schnell in ihr Herz stiehlt, scheint ihr Glück perfekt zu sein – wären da nicht die seltsamen, teils auch überaus gefährlichen Ereignisse, die den beiden Frischverliebten das Leben schwermachen. Die junge Liebe steht unter einem schlechten Stern, denn jemand setzt alles daran, die Beziehung zwischen Phoebe und Dean zu verhindern …

Meine Meinung: 
Als eines Tages Phoebes Highschool-Beziehung vor ihr steht, weiß sie nicht wie ihr geschieht. Als dieser sie dann wegen eines Versprechens, dass sie sich vor rund 15 Jahren gegeben haben, heiraten will, bekommt es Phoebe mit der Angst zu tun. Zum Glück kommt ihr der attraktive Polizist Dean Hunter zur Hilfe und lädt sie auf einen Kaffee ein. Es dauert nicht lange, da verlieben sich die Beiden, wobei Dean nach der Sache mit Hazel nicht noch einmal verletzt werden will. Allerdings scheinen sich beide einig zu sein, dass sie nicht ohne einander können. Leider erschweren ein paar seltsame Vorfälle ihre Beziehung, denn es scheint, dass es jemand auf die Beiden abgesehen hat. Dean, der es sich niemals verzeihen könnte, wenn Phoebe etwas geschehen würde, schlägt vor, dass sie eine Zeit getrennt weitermachen sollten, was den Beiden mehr als schwer fällt. 
Ich habe mich so gefreut, als ich noch eine Greenwater-Hill-Geschichte lesen konnte und es war einfach toll. Es ist schön, dass Dean nach Hazel noch einmal das Glück hatte seine große Liebe zu finden. Es war eine süße Geschichte mit viel Spannung. 
Dean, der gutaussehende Polizist, dem erst vor wenigen Monatendas Herz gebrochen wurde, ist mein absoluter Liebling in Greenwater Hill. Er hat Humor und ist loyal, was ihn sehr sympathisch macht. Er ist bekannt dafür, dass er in seinem Job kein Auge zudrückt und zu den strengeren Polizisten gehört. Dean hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, der besonders im Bezug auf seine kleine Schwester Maja hochkommt. 
Phoebe ist ein herzensguter Mensch, der im Guten mit ihrem Exfreund auseinander gegangen ist. Da sie keinen Collegeabschluss hat, arbeitet sie in einer Bäckerei in Greenwater Hill. Nachdem sie für einige Jahre in Vancouver gelebt hat, wohnt sie nun wieder bei ihren Eltern, weil sie sich etwas eigenes mit ihrem geringen Gehalt leisten kann. Phoebe sieht immer das Gute im Menschen und kommt gut mit den meisten Leuten zurecht.
Wer natürlich in Deans Geschichte nicht fehlen darf, ist seine kleine Schwester Maja. Sie mag es ihren Bruder zu provozieren, aber ihr liegt sehr viel an seinem Glück in der Liebe, washalb sie nicht zögert ein bisschen nachzuhelfen. Die lebensfrohe Erzieherin bringt Schwung in die Geschichte und sorgt für lustige Stellen, bei denen man oft schmunzeln muss.
Sarah Saxx Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es gut, dass es oft spannend wurde und mir nie langweilig wurde. Ich konnte das Buch in einem Rutsch durchlesen. 
Es war ein unglaublich schönes Buch und ich kann es jedem nur empfehlen. 
Nach diesem Buch bin ich froh, dass Dean nicht mit Hazel zusammengekommen ist und es somit noch eine Geschichte mit ihm gab.




Bewertung: 
5 von 5 Sternen

Anmerkung: 
Vielen lieben Dank an Sarah Saxx für dieses Rezensionsexemplar!
*gesponserte Produktplatzierung*  



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Normal ist Anders by Katja Kulin

Rezension - "Frostherz" von Jennifer Estep

Rezension - "Paper Passion" von Erin Watt