Rezension - "Außergewöhnlich verliebt" von Sarah Saxx

Außergewöhnlich verliebt
Verlag : Books on Demand
Autor/-in : Sarah Saxx
Seiten : 228 
Preis : Taschenbuch: 8,99 €
           e-Book: 2,99 € 
Reihe : Greenwater-Hill 4

Inhalt: 
Eine Autopanne zwingt Ted, Tierarzt und Traum aller Schwiegermütter, am Straßenrand zu halten. Ratlos steht er vor der geöffneten Motorhaube, als eine Frau in Schwarz mit ihrem Motorrad neben ihm hält. Die schöne Unbekannte ist genauso schnell wieder weg, wie sie aufgetaucht ist, doch man begegnet sich schließlich immer zweimal.
Sam hat keinerlei Verpflichtungen. Sie sucht mit ihrem Wohnmobil das Weite, wann immer sie in ungemütliche Situationen gerät. Und dafür hat sie ein Händchen, denn sie liebt das Risiko.
Bis Ted in ihrem Leben auftaucht und sich die Wildkatze in ein Schmusekätzchen verwandelt. Wäre da nicht ihre Vergangenheit, die sie immer wieder einholt und den beiden einen Strich durchs Liebesglück zu machen scheint …


Meine Meinung: 
Als Sam eines Tages wieder eine ihrer Motorrad-Touren macht, sieht sie einen, über dem Motor seines Autos hängenden, Typen am Straßenrand  stehen. Kurzerhand hält sie an, um ihm zu helfen, was sie sonst nie tun würde. Nach einem kurzen Gespräch verschwindet sie schnell wieder, doch Ted, geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Auch Ted erinnert sich immer wieder an Sam. Nachdem er einige Tage später unterwegs ist und ihm eine weite Autopanne droht, fährt er zur nächsten Werkstatt, in der zu seiner Überraschung Sam arbeitet, der dieses Wiedersehen überhaupt nicht passt. Noch weniger ihr die Einladung mit Ted essen zu gehen, doch sie stimmt zu. Allerdings kann Sam ihr Vergangenheit nicht loslassen.
Nachdem mir die letzte Greenwater-Hill-Geschichte nicht so gut gefallen hat, war diese wieder besser. Ich mochte Ted schon aus den anderen Büchern und war auf seine Geschichte gespannt. Es war eine süße Liebesgeschichte, bei der man oft mit den Charakteren mitlachen konnte.
Ted arbeitet als Tierarzt und liebt Tiere über alles. Er liebt seinen Beruf, was man daran merkt, dass er zu jeder Uhrzeit erreichbar ist, wenn es einen Notfall geben sollte. Er ist das komplette Gegenteil eines Bad Boys, ein Traumtyp. Obwohl Sam es hast verarscht zu werden, haben sich die beiden immer wieder geneckt, was mich manchmal zum Schmunzeln gebracht hat. 
Sam ist tough und weiß, was sie will. Hat sie keine Lust mehr auf eine Stadt, fährt sie einfach in die nächste. Was allerdings keiner weiß, ist, dass sie der von der Polizei gesuchte The Western Ghost ist. Mit ihrem Motorrad achtet sie auf keine Geschwindigkeitsbegrenzungen. Sie liebt den Kick, wenn sie mit ihrer Maschine über die Straße fliegt. Sam hatte schon viele andere Typen in der Vergangenheit, die eine Trennung nicht gut verkraftet haben, weshalb sie wachsam lebt. Mit ihrem Job in einer Werkstatt in dem Nachbarort von Greenwater Hill. Obwohl Sam selbstbewusst ist, läuft sie lieber weg, als sich ihren Problemen zu stellen.  
Sarah Saxx Schreibstil hat mir richtig gut gefallen und ich habe mich nie gelangweilt. Was ich richtig gut fand, war dass Maja noch miteinbezogen wurde, da sie einer meiner absoluten Lieblinge der Reihe ist. 
Es war ein wirklich tolles Buch und ich kann es jedem nur empfehlen.

Bewertung: 
4,5 von 5 Sternen

Anmerkung: 
Vielen lieben Dank an Sarah Saxx zur Bereitstellung dieses Rezensionsexmeplares!
*gesponserte Produktplatzierung*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension - "Frostherz" von Jennifer Estep

Rezension - "Paper Passion" von Erin Watt

Rezension - "Save me" von Mona Kasten